1. hotels-salzburg.info
  2. Blog
  3. Salzburg
  4. Blogartikel

Skifahren in beschaulichen Skigebieten

Skifahren in beschaulichen Skigebieten  - hotels-salzburg.info

Die Coronazeit hat viel verändert. Nicht nur die Arbeitsabläufe haben sich in so gut wie allen Branchen stark verändert, sondern auch die Art und Weise, wie wir unsere Freizeit gestalten und auch Sport treiben. Selbst dort, wo nur wenige coronabedingte Maßnahmen erforderlich sind, wie bei Aktivitäten, die sich im Freien abspielen, schwingt dennoch immer der Gedanke im Hinterkopf mit, möglichst mit nicht allzu vielen anderen Menschen in Kontakt zu kommen. Schon bei der Urlaubsplanung ist diese Zielsetzung häufig maßgeblich. Anstatt die großen und bekannten Skisportorte anzusteuern, die ansonsten mit einem reichhaltigen Rahmenprogramm und unzähligen Pistenkilometern punkten können, zieht es viele diese Saison vor allem in die kleineren Wintersportorte, wo mit weniger Andrang zu rechnen ist. Ein netter Nebeneffekt dabei: Die Skitickets sind dabei meist auch deutlich günstiger. 

Radstadt / Altenmarkt (70 km von Salzburg Stadt)

Beim Skigebiet Radstadt / Altenmarkt handelt es sich um ein kleines Skigebiet mit nur rund 17 Kilometern Pisten, auf denen es jedoch dennoch nicht langweilig wird. In wunderschöner Berglandschaft gelegen finden sich hier einige ruhige Strecken in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden, die dazu einladen, das eigene Können zu verbessern. Die Lifte gehen sowohl von Altenmarkt als auch von Radstadt weg. Für Anfänger stehen Skischulen zur Verfügung. 

Kaprun (97 km von Salzburg Stadt)

Für die meisten Österreicher ist das Staukraftwerk Kaprun ein Begriff. Dass hier jedoch ein höchst interessantes Skigebiet zu finden ist, ist nicht jedem bekannt. Dieses erstreckt sich sogar von rund 750 Metern Seehöhe auf über 3000 Meter und kann sogar Gletscher aufweisen. Mit rund 61 Pistenkilometern ist die Region Kitzsteinhorn / Maiskogel auch gar nicht so klein, wodurch sich die Besucher wiederum gut verteilen. 

Almenwelt Lofer (50 km von Salzburg Stadt)

Die Almenwelt Lofer eignet sich vor allem für Anfänger sehr gut. Von den 46 Kilometern Piste sind 32 der blauen Strecke zuzuordnen und gelten daher als leicht befahrbar. Zudem findet sich in diesem Skigebiet auch ein 140 Meter langes Förderband, das kostenlos benutzt werden darf, um die ersten Schwünge zu üben. Darüber hinaus führen mehrere Sessellifte noch höher hinauf. 

Goldegg / Buchberg (67 km von Salzburg Stadt)

Wirklich ungestört Spuren im Schnee ziehen lässt sich an den meisten Öffnungstagen im kleinen Skigebiet Goldegg Buchberg. Drei Schlepplifte führen hier auf knapp über 1200 Meter Höhe, von wo aus wiederum insgesamt fünf Kilometer hinunter gefahren werden kann. Zu der beschaulichen Anlage gehört auch ein Babylift. 

Hinterreit (80 km von Salzburg Stadt)

Noch ein Stück kleiner als das Skigebiet Goldegg / Buchberg, aber nicht minder schön zeigt sich die Skiregion Hinterreit. Drei Schlepplifte führen die Wintersportler hier hinauf auf den Berg, um auf vier verschiedenen Streckenverläufen insgesamt viereinhalb Kilometer Piste in Anspruch zu nehmen. Gute Schneebedingungen und fein präparierte Pisten warten auf Wintersportbegeisterte. 

Heutal Wildalm (50 km von Salzburg Stadt)

Vier Lifte und 11 Pistenkilometer versprechen in der Region Heutal Wildalm großes  Skivergnügen. Für Schneesicherheit sorgen hier mehrere Schneekanonen, die an den zwischen 1000 und 1600 Meter hoch gelegenen Pisten platziert sind. Neben dem Pistenspaß locken auch Loipen zum Langlaufen sowie Schneeschuhwanderungen und insgesamt drei Naturrodelbahnen, womit sich das Programm vielseitig abrunden lässt. 

Vielseitiges Salzburger Land 

Wie vielfältig Salzburgs Wintersportorte sind, zeigt sich nicht nur anhand der Top-Destinationen, in denen auch immer wieder internationale Skiwettbewerbe ausgefochten werden, sondern vor allem auch in den kleinen, familienfreundlichen Skigebieten, die besonders in der Corona-Zeit gefragt sind, um dem großen Ansturm der Wintertouristen auszuweichen. Diese eignen sich besonders gut auch für spontane Skiausflüge, da die Pisten nur selten überfüllt sind und nicht lange am Lift angestanden werden muss. Ob dann mit Atomic, Fischer oder Salomon Ski hinunter gewedelt wird, bleibt natürlich den Skifahrern selbst überlassen. Selbst ambitionierte Fahrer mit professioneller Ausrüstung dürfen diese kleinen Skigebiete nicht unterschätzen. Denn auch sie bieten den einen oder anderen herausfordernden Streckenabschnitt, wenngleich diese natürlich im Vergleich zu den großen Skiregionen kleiner ausfallen.

Interessante Hotels:

Premium

Hier werden Premium Hotels angezeigt.

mehr zu Premium